Dienstag, 4. September 2012

Meine erste Vintagekarte

kann ich Euch heute zeigen. Sie ist entstanden für jemanden, der mir immer wieder mal einen Kommentar zu meinen Werken schenkt und daher wusste ich was gefällt und was unbedingt auf der Karte sein sollte: Vintage-Schmetterlinge und Häkelbordüre. Ich hab mit viel Spaß Papier zerrissen und geknüllt, Ränder geinkt und distressed. Das ist dabei herausgekommen:Wie so oft habe ich den Umschlag bestempelt. Das mache ich übrigens auch, wenn die Karten per Post verschickt werden, meistens links unten, denn da stört es den Postboten nicht...

Weil diese Kartentechnik mal ganz was anderes ist (man kann sich dabei richtig "abreagieren" - z. B. als Ausgleich für den Stress in der Arbeit) bin ich damit in Serie gegangen und hab nun einen großen Vorrat ;-)

Kreative Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Also auf diese Weise kannst du dich öfters abreagieren - die Karte sieht super vintagemässig aus - ein richtiges Prachtstück ist das geworden :)
    Viel Erfolg am Wochenende...
    liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    deine Karte ist wunderschön,
    das ist ganz nach meinem Geschmack.
    MfG Creativemaman

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts