Sonntag, 16. September 2012

Anleitung Ornament Herbst-/Winterkatalog

Als ich den Herbst-/Winterkatalog 2012/2013 von Stampin up zum ersten Mal gesehen habe, da war ich sofort begeistert: Das Ornament auf dem Umschlag ist eine Augenweide.
Für mich war sofort klar, dass ich das Stempelset und die passenden Framelits unbedingt brauche. Zumal es Beides zu einem besonders attraktiven Kombipreis gibt. Hier der Ausschnitt aus dem Herbst-/Winterkatalog:

Leider ist das Stempelset (Clear-Version) im Moment nicht lieferbar, aber ich konnte einfach nicht mehr warten und musste mein derzeitiges Lieblingsprojekt umsetzen. Deshalb habe ich mich für eine Variante mit Designerpapier entschieden. Das DSP "Kaffee Kreation" hat es leider nicht in den neuen Jahreskatalog geschafft und ist jetzt zu einem Supersonderpreis auf der Liste der auslaufenden Produkte zu erhalten (bei Interesse schnell bei mir melden).

Hier die einzelnen Arbeitsschritte für das Ornament:
Von den Framelits "Christbaumschmuck" benötigt ihr die beiden, die auf meinem Bild rechts unten zu sehen sind (im Originalornament ist allerdings für die große Form das Framelit links oben verwendet worden).
 

Den Bogen DSP falzt Ihr entsprechend der Höhe der Framelit-Form, also bei 3,5 inch und bei 7 inch . Beachtet dabei die Laufrichtung des Musters, das quer zur Falzung liegen sollte.
 Anschließend wird der Bogen bei 10,5 inch abgeschnitten.
Der Bogen wird an den Falzlinien gefaltet und das Framelit mit der Stanzkante nach unten ganz rechts platziert. Zwischen zwei Stanzplatten und auf Tab 2 der Mehrzweckplatte durch die BigShot gekurbelt.


Anschließend könnt Ihr die drei gestanzten Papiere aus der Form drücken.
Das Framelit wird nun immer wieder neu auf dem Papier platziert und durch die BigShot gekurbelt. Wenn man schön dicht arbeitet, kann man es 7 mal ausschneiden. Für das Ornament werden 20 Teile benötigt, d. h. eines bleibt davon über.
Mit der kleinen Form ähnlich verfahren. Da auch hiervon 20 Stück benötigt werden, reicht ein 11cm breiter Streifen DSP, der mittig geknickt wird. Um platzsparend zu arbeiten, habe ich die Form immer wieder versetzt platziert. Die kleine Form verrutscht leicht - hier hilft es, diese mit einem Post it zu fixieren.
Sowohl von den großen wie von den kleinen ausgestanzten Formen werden je 15 Stück mittig gefalzt: Zunächst auf dem Falzbrett eine Linie ziehen, die die Form exakt in zwei Hälften teilt. Anschließen mit dem Falzbein falzen.


Nun werden immer 3 gefaltete und ein flaches Teil zusammengeklebt. Am besten eignet sich hierfür der Tombow Flüssigkleber von Stampin up.
Eine Hälfte eines gefaltzen Teils auf ein anderes kleben.
Dann das dritte gefaltete Teil aufkleben.
So sehen die 3 Teile nun aus:
Jetzt auf die komplette Unterseite Klebstoff auftragen und das ungefalzte Teil aufkleben.
Auf diese Weise entstehen 5 dreidimensionale Ornamente. Die kleinen werden genauso gearbeitet, bis auch davon 5 Stück entstanden sind.
Nun einen Kreis (hier mit der 1 3/4 inch Kreisstanze) ausstanzen und auf einer Arbeitsunterlage platzieren.
Darauf werden die 5 großen Ornamente geklebt: Entweder mit Heißkleber (der trocknet jedoch fast zu schnell) oder mit Tombow.
Jetzt kommt eigentlich ein weiteres Highlight aus dem Herbst-/Winterkatalog: Das wunderschöne Tüllband mit Wellenkante. Nur leider habe ich es vergessen zu bestellen (zu dumm....). Also musste ich improvisieren und hab ein Band mit Drahtkante aus meiner Bänderkiste genommen. Das Band wird nun mit Heißkleber in die Lücken geklebt.
So sieht der Vergleich mit dem Original bisher aus. Die kleinen Ornamente werden dann über die Schleifen geklebt, am besten wieder mit Heißkleber.
So sieht der Stern nun aus -  fehlt noch der Leinenfaden.
Dafür den Leinenfader drei mal um Mittel- und Zeigefinger wickeln und abschneiden.
Die Fadenschlingen unten verzwirbeln und mit einem Punkt Tombow fixieren. Mittig in den großen Ornamenten festkleben.
Um die Mitte des Ornamentsterns zu gestalten habe ich zwei schmale Streifen DSP (aus "Festival der Vielfalt") gefalzt und zu einer Rosette geformt. Im Jahreskatalog 2012/2013 gibt es dafür eine BigZ Form - für mich ein weiteres Must-have.
In die Mitte der Rosette habe ich einen Antik-Brad gepiekt - das habe ich leider nicht fotografiert, da meine Hände mittlerweile völlig verklebt waren...
Zum Schluss noch ein Loch mit der Crop-a-dile zwicken, Band durch und fertig!
So sieht es nun aus - meine Version des Ornaments. Es ist zwar etwas aufwändig zu basteln, aber es wird bestimmt nicht das einzige bleiben. Auf jeden Fall brauche ich auch noch eine Kopie der Originalversion...




 Hier hängt es nun an meinem kleinen antiken Ofen, und da gefällt es mir richtig gut.
Wenn ihr Fragen dazu habt, meldet Euch gerne bei mir.
Eine schöne Woche und viel Zeit für Euer Hobby wünscht Euch
Susanne

Kommentare:

  1. BOOOOAAAA Susanne ich bin ja ganz hin und weg - dein Ornament ist traumhaft schön und die Anleitung perfekt - da hast du dir echt eine Menge Arbeit gemacht. Nur wegen deiner tollen Anleitung habe ich mir jetzt die Stanzformen bestellt.....bin ja mal gespannt, ob ich auch nur annähernd so ein tolles Teil zusammenbringe ;)
    herzlichst Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du bist ein Schatz!!! Ich freu mich soooo über deinen Kommentar - und logisch schaffst du das! Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis.

      Löschen
  2. bin gerade wieder hier....nochmal genau kucken, wie´s geht ;) gestern sind die Stanzformen gekommen - mal schauen, ob ich bis Weihnachten wenigstens ein Ornament schaffe...

    AntwortenLöschen
  3. Hai Susanne,
    ich finde es echt super toll aus sehn
    Du hast ein neue fann!!!

    GoGini
    Gonnie Epskamp

    AntwortenLöschen
  4. Hihu ich bin ueber cordula auf deine hervorragende anleitung gestossen. Das ornament ist gar nicht so einfach , deshalb bin ich jetzt froh hier immer mal nachschauen zu koennen. Danke fuer deine muehe die du dir gemacht hast. Lg isi

    AntwortenLöschen
  5. Hihu ich bin ueber cordula auf deine hervorragende anleitung gestossen. Das ornament ist gar nicht so einfach , deshalb bin ich jetzt froh hier immer mal nachschauen zu koennen. Danke fuer deine muehe die du dir gemacht hast. Lg isi

    AntwortenLöschen
  6. Hihu ich bin ueber cordula auf deine hervorragende anleitung gestossen. Das ornament ist gar nicht so einfach , deshalb bin ich jetzt froh hier immer mal nachschauen zu koennen. Danke fuer deine muehe die du dir gemacht hast. Lg isi

    AntwortenLöschen
  7. Hihu ich bin ueber cordula auf deine hervorragende anleitung gestossen. Das ornament ist gar nicht so einfach , deshalb bin ich jetzt froh hier immer mal nachschauen zu koennen. Danke fuer deine muehe die du dir gemacht hast. Lg isi

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts